Wir Powergirls

Wir Powergirls

Das Buch für schlaue Mädchen

„Mensch, Anja, wenn du wüstest, was meine Mama mir eingebrockt hat – ich krieg Kopfschmerzen, wenn ich nur schon daran denke!“, stöhnt die zwölfjährige Tessy und zieht ihre beste Freundin Anja in eine ruhigere Ecke des Schulhofs. „Ich soll einen Mädchenworkshop besuchen; über Pickel, Pubertät und ähnlich bescheuerte Themen. Als ob mich das interessieren würde! Ich hab´s überhaupt nicht eilig, so zu werden wie die Tussis von der 10b, die ständig mit den Jungs rumhängen und aussehen wie frisch lackierte Schaufensterpuppen! „ – „Na, jetzt krieg dich doch erst mal wieder ein, Tessy“, meint Anja. „Ist doch prima, ein paar schlaue Infos zum Erwachsenwerden zu kriegen. Oder hattest du vor, dich von irgendeiner „Girls-Zeitschrift“ aufklären zu lassen?“

Zwei Mädchen am Beginn der Pubertät

Die Geschichte handelt von Tessy und Anja, zwei Mädchen am Beginn der Pubertät. Anja begleitet ihre Freundin Tessy beim Besuch eines Mädchenworkshops – bei „Wir Powergirls“. In diesem Workshop bekommen die Mädchen einen Ordner mit, in dem noch einmal zusammen gefasst drinsteht, was sie an den verschiedenen Abenden erklärt bekommen haben. Und Tessy teilt ihr Wissen natürlich gerne mit ihrer Freundin Anja, die nicht selber an dem Workshop teilnehmen kann, da dieser bereits ausgebucht ist. Tessy zeigt Anja neben den Erzählungen der Erlebnisse des Kurses auch immer wieder Arbeitsblätter, die die jungen Leserinnen des Buches zum mitmachen anregen und durch den „Workshop“ durchführen. Der Schreibstil ist locker und dem Alter junger Leserinnen angemessen. Viele Beispiele umrahmen die Handlung, die eine Mischung aus Geschichte und Sachwissen ist. Zudem gibt es einige witzige schwarz-weiß Illustrationen, die den Text auflockern. Und wer die Geschichte nicht lesen mag kann auch lediglich die „Arbeitsblätter“ lesen. Ebenso finden sich hilfreiche Adressen und Angebote im Anhang des Buches.

Mädchen sind wie eine wertvolle Schatztruhe

Auf dem Weg zu einer echt starken Frau, der damit beginnen soll, sich daran zu erfreuen, ein Mädchen zu sein – „Mädchen sind wie eine wertvolle Schatztruhe, in der ganz viel Wunderbares steckt“, streift das Buch auch das Thema wie man gute Freundschaften erkennen und aufbauen kann. „Gutes Selbstwertgefühl  – echte Schönheit kommt von innen“, „Lästern und Mobbing – wie man damit umgeht“, die Vorgängen in der Pubertät an sich, die weiblichen Geschlechtsorganen, „meine Tage“, Fruchtbarkeit und Zyklus – mit Abbildung eines Zykluskalenders und vielen Dingen mehr. Aber auch die Jungsperspektive kommt nicht zu kurz – denn schließlich sollen Mädchen ja auch verstehen, was beim  anderen Geschlecht so passiert.

Liebe und Gefühle

Auch das Thema Liebe und Gefühle wird umfassend behandelt.  Das Kapitel „Bester Papa: Mit Gott auf Du“ rundet den Streifzug durch das „Frauwerden“ sehr gelungen ab. Geeignet für Mädchen ab 9 Jahren.

Stephan Schönlaub
Stephan Schönlaub

Letzte Artikel von Stephan Schönlaub (Alle anzeigen)



Diese Bücher sind von uns empfohlen und können über unseren Kooperationspartner, den Verlag ehefamiliebuch direkt über diese Seite bestellt werden. Ausblenden