Stark. Selbstbewusst. Aufgeklärt

Sexualerziehung vom Kleinkindalter bis in die Vorpubertät

 

Die meisten Eltern beschäftigen  folgende Fragen

 

  • Ab welchem Alter sollen wir mit der Aufklärung beginnen?
  • Was, wenn das Kind nicht von sich aus fragt?
  • Mein Kind bringt so viele Ausdrücke bereits vom Kindergarten mit nach Hause.
  • Wie kann man sich gegen negative Einflüsse von außen schützen?
  • Kann man als Eltern überhaupt noch etwas tun, oder sollen wir es am besten einfach laufen lassen und unsere Kinder dem Schutz Gottes anempfehlen?
  • Leider haben wir es bei unseren Kindern versäumt, sie rechtzeitig aufzuklären. Was können wir in diesem Fall noch tun?
  • Unser Kind will mit uns über dieses Thema nicht (mehr) sprechen…
  • Wo bekommt man Hilfe, wenn Verdacht auf Missbrauch besteht?
  • Es ist so schwer über Sexualität zu sprechen, es ist so peinlich… für uns Eltern  und die Kinder…

 

… oder kennen Sie ähnliche Fragen Ihres Kindes wie:

 

  • Mami, wie bin ich in deinen Bauch gekommen?
  • Mama/Papa, wo bin ich eigentlich herausgekommen?
  • Wie kommen die Samen  vom  Mann in die Scheide der Frau?
  • Du Vati, was ist ein Kondom?
  • Was ist eigentlich ein Schwuler?

Alles Aussagen und Fragen, mit denen Eltern nicht selten schon deutlich vor dem Schuleintritt konfrontiert werden. Ja, Kinder überraschen und überfordern uns oft mit ihren direkten und unverblümten Fragen.

 

Wissensdurst der Kinder

 

Die Neigung, dem Wissensdurst unserer Kinder auszuweichen, weil die Fragen unangenehm, peinlich oder  in uns eine gewisse Sprachlosigkeit aufdecken, ist nicht zu unterschätzen. Jedoch, unsere Reaktionen und Antworten sind von überaus großer Wichtigkeit für das Leben und die Entwicklung unserer Kleinen. Nicht immer müssen und können wir sofort auf alle Fragen gut und ausreichend antworten und es ist auch nicht immer von der Situation her passend. Deshalb wird uns auch keines unsere Kinder böse sein, wenn wir die Antwort manches Mal auf später verschieben, aber später sicher darauf zurückkommen…

Das Buch „Stark. Selbstbewusst. Aufgeklärt – Sexualerziehung vom Kleinkindalter bis in die Vorpubertät“ will Eltern mit vielen praktischen Beispielen helfen, ihre Kinder selber aufzuklären, kindgerecht, in konkreter und schöner Sprache.

Die Natur und Biologie mit ihren Abläufen ist uns dabei die beste Lehrerin. Eigentlich gar nicht so peinlich und bei weitem nicht so schwierig, wie man glauben mag.

Richard Büchsenmeister

Richard Büchsenmeister

Buchautor, Familientrainer, angestellt am Referat für Ehe und Familie der Erzdiözese Salzburg, verantwortlich für den Fachbereich Ehevorbereitung. Verheiratet seit 1992, 12 Kinder
Richard Büchsenmeister

Letzte Artikel von Richard Büchsenmeister (Alle anzeigen)



Diese Bücher sind von uns empfohlen und können über unseren Kooperationspartner, den Verlag ehefamiliebuch direkt über diese Seite bestellt werden. Ausblenden